Sie sind ein baldiger Student bzw. eine baldige Studentin und haben vor Ihr Studium in Berlin zu machen? Nun, das ist eine gute Idee, denn in Berlin gibt es drei Universitäten (die Technische Universität, die Freie Universität und die Humboldt-Universität) und dazu auch noch mehrere Hochschulen. Aber wenn Sie erst nach Berlin ziehen müssen, stellt sich für Sie die Frage, wo Sie in Berlin für wenig Geld wohnen sollen? Nun im folgenden Abschnitt erhalten Sie dazu ein paar nützliche Tipps!

Student und Umzug, so klappt´s

Sicher, in Berlin sind die Mieten nicht die billigsten von Deutschland, aber als Student gibt es für Sie einige gute Möglichkeiten, wenn Sie nicht zu anspruchsvoll sind. Eine preiswerte Möglichkeit in Berlin zu wohnen ist, ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft zu mieten. Hier lernen Sie auch gleich ein paar Leute kennen, die sich meist gut in Berlin auskennen und beim Thema Umzüge Berlin weiterhelfen. Natürlich müssen Sie sich dort Bad und Küche mit anderen Mitbewohnern teilen. Wenn Sie aber meinen, eine Wohngemeinschaft sei nicht das richtige für Sie ist, gibt es in Berlin auch einige Studentenwohnheime, wo Sie kleine Wohnungen mit Küche und Bad haben können. Dann gibt es in Berlin auch noch ein paar kleine und günstige Wohnungen in Seitenflügeln und Hinterhäusern, bei denen sich die Toilette aber oftmals im Treppenhaus auf halber Treppe befindet.

Fazit

Sie sehen also, es gibt schon so einige Möglichkeiten, für Sie günstig in Berlin zu wohnen wenn Sie in Berlin studieren wollen. Wichtig ist es natürlich, das Sie sich rechtzeitig nach einer Wohnmöglichkeit in Berlin umschauen, denn Berlin wird immer beliebter und entsprechend groß ist die Nachfrage, nach Wohnungen in Berlin.